Veganes Bananenbrot mit Walnüssen • Koch Mit

0
1
Veganes Bananenbrot


Probiert doch mal Bananenbrot. Hier der „Import“ aus den USA als vegane Variante, die Du zum Frühstück, aber auch als Abendessen genießen kannst. Dabei musst Du für die Zubereitung nur etwa 25 Minuten einplanen – den Rest macht der Ofen. Und heraus kommt dieses leckere Exemplar.


  • Zeitaufwand
    schnell

  • Schwierigkeit





    Mittel

  • Nährwert
    250 Kcal/Port.


Zutaten

Für 2 Portionen



+

  • Etwas Fett und Mehl für die Form

  • 1

    Teelöffel Vanille

  • 3

    große, reife Bananen

  • 80

    g Rapsöl

  • 150

    g Mascobado Zucker (optional brauner Zucker)

  • Etwas Salz

  • 250

    g Mehl

  • 1

    Beutel Backpulver

  • 150

    g Walnüsse


Zubereitung

Veganes Bananenbrot

Veganes Bananenbrot ist das perfekte Backwerk, wenn man schnell gesund und lecker Frühstücken oder Snacken möchte – oder zum Beispiel noch Bananen übrig hat…


Eine Kastenform (25 cm lang; ca. 1,5 l Inhalt) fetten und mit Mehl ausstäuben.


Den Backofen vorheizen: E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 3.


Vanilleschote längs einritzen und das Mark herauskratzen.


Bananen schälen. Das Bananenfruchtfleisch (ca. 350 g) in Stücke brechen und pürieren.


Bananenpüree mit Öl, Zucker, Vanille und 1 Prise Salz verrühren. Mehl und Backpulver mischen, zufügen und mit den Nüssen nur ganz kurz mit einem Backlöffel unterheben, bis sich alles vermischt hat.


Den Teig in die Kastenform füllen. Veganes Bananenbrot im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen. In der Form ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Dann aus der Form stürzen und vollständig auskühlen lassen.

Veganes Bananenbrot

Guten Appetit!


Facts

  • Die Bananen machen mit ihren vielen Ballaststoffen so richtig satt. Außerdem steckt darin viel Magnesium, ein Mineralstoff, der für den Aufbau von Muskeln, Nerven und Knochenzellen unverzichtbar ist.
  • Mascobado-Zucker stellt man aus Zuckerrohr her. Er ist hell- bis dunkelbraun und wird nicht wie weißer Zucker gereinigt und raffiniert. Darum schmeckt er nicht nur süß, sondern bringt sein besonderes Karamell-Aroma mit, das ihn so einzigartig macht.

Mehr Brot

Zucchinibrot ohne Mehl

Möhrenkuchen schnell und einfach

Selbstgemachte Burger Brötchen

Guten Appetit!



Source link

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein