Stressfreies Backen mit Kindern – Julie Feels Good

0
0
stressfrei backen mit Kleinkindern


An alle Mamas da draußen: ich weiß, wie ihr euch gerade fühlt! Die Kinder zu Hause, Arbeit auf dem Tisch und irgendwie ist die Stimmung ganz eigenartig. So ist es jedenfalls bei uns. Olivia ist nicht ausgelastet, ich muss meine Arbeit irgendwie schaffen (zum Glück kann ich Vieles auch abends machen, wenn sie denn mal im Bett ist) und die normalen Aktivitäten, die wir sonst so am Nachmittag gemacht haben (Tanzunterricht, Spielplatz, Freunde treffen) finden nicht statt.

stressfrei backen mit Kleinkindern

Da Olivia super gerne backt (wo sie das wohl her hat?) sind wir fast jeden Tag in der Küche und backen. Osterplätzchen, Muffins, Kuchen und Brot. Alles, worauf wir Lust haben. Meinen Mann freut das besonders, er ist ja ein kleine Nachkatze und man kann ihn mit Gebackenem eigentlich immer um den Finger wickeln.

Ich möchte euch heute ein paar kinderleichte und gesunde Rezepte mitgeben, die ihr mit euren Kleinen backen könnt und bei denen ich mir sicher bin, dass auch sie sie mögen werden. Außerdem habe ich noch ein paar Tipps, wie das Backen mit kleinen Kindern stressfrei wird.

stressfrei backen mit Kleinkindern

Aber als erstes kommen hier noch ein paar Gründe, warum Backen (und Kochen) mit Kindern so toll ist:

  • Gemeinsame Zeit zusammen verbringen
  • Konzepte werden erlernt
  • Kinder lernen, Anleitungen zu folgen
  • Die Sinne werden angeregt
  • Picky Eater werden sensibilisiert, ihr Selbstgekochtes zu probieren

Ok, und nun zu meinen Tipps für ein stressfreies Backen mit Kindern.

Auf ein Küchenchaos eingestellt sein! Backen mit Kindern ist alles andere, als eine saubere Angelegenheit. Das Mehl ist überall und man tritt noch Tage nach dem Akt in Krümel, die auf dem Boden gelandet sind. Aber das gehört zu diesem Spaß dazu. Einfach gelassen sehen.

Einfache Rezepte auswählen. Auch wenn ihr gerne die wunderschön dekorierte Torte backen würdet, sucht einfach umzusetzende Rezepte aus. Das frustriert die Kinder nicht und sie fühlen sich sicherer. Olivia kennt unseren einfachen Rezepte mittlerweile sogar schon auswendig, weil sie so wenige Zutaten enthalten.

Alles vorbereiten: Um Zeit, Stress und noch mehr Chaos zu vermeiden, bereite ich meistens alles vor. Ich messe die Zutaten vorher ab, stelle kleine Schalen mit allem bereit und Olivia kann dann sorest loslegen, alles „einfach zusammen zu kippen“, ohne ungeduldig neben der Küchenwaage zu sitzen und womöglich noch ständig die Tasten zu drücken.

stressfrei backen mit Kleinkindern

Die eigene Schüssel: Olivia liebt es, wenn sie ihre eigene kleinere Schüssel mit kleinerem Löffel bekommt, um die Hälfte des Teigs zu verarbeiten. Sie ist dann immer ganz stolz. Genauso machen wir es bei Keksen. Jede bekommt eine Hälfte des Teigs und darf ihn so ausstechen, wie sie mag.

Löffel auf Vorrat: Ich habe immer ein paar mehr Löffel neben uns liegen, denn Olivia möchte ständig den Teig probieren. So kann ich schnell reagieren, und die Löffel austauschen, nachdem sie sie abgelutscht hat.

Selbst ist das Kind: Ich erzähle Olivia immer, dass bestimmte Aufgaben ihre sind. Zum Beispiel, dass sie dafür sorgen soll, dass keine Klumpen mehr im Teig sind, oder dass sie die Banane zermatschen muss. Sie ist dann immer ganz stolz, wenn sie es ohne Hilfe gemacht hat.

stressfrei backen mit Kleinkindern

Auf die schönsten Dinge konzentrieren: Seien wir doch ehrlich: Die Dekoration der Kekse ist das Highlight für die Kleinen. Ich gebe die Kügelchen und Herzchen immer in kleine Schüsseln, aus denen Olivia dann klasse mit ihren kleinen Fingern dekorieren kann. Und ja: Auch wenn der Teig gesund und clean ist, darf sie mit herkömmlichen Zuckerdekorationen arbeiten. Wo bleibt denn sonst der Spaß? Und Balance ist alles, nicht wahr?

Jetzt habe ich natürlich noch ein paar super einfache Rezepte für euch, die bei uns sehr gut ankommen.

Wie wäre es mit superweichen riesigen Keksen, Samoas, einer Sommertorte, Nuss Dattel Muffins, Muffins mit Apfelmark Kern oder Dinkelstangen?

Hier kommen zwei neue Rezepte:

Blaubeeren Muffins

Zutaten für 6 Muffins:

  • 50 g Vollkornmehl
  • 70 g Haferflocken, zart
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2-3 EL Ahornsirup
  • 120 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Schale Heidelbeeren

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 200 C Umluft vorheizen.
  • Alle trockenen Zutaten vermengen.
  • In einer zweiten Schüssel alle flüssigen Zutaten vermengen und nun beides zusammen geben. Kurz mit einem Löffel durchrühren, Heidelbeeren unterheben und in Muffinformen füllen.
  • 20 Minuten backen.

Osterkekse

Zutaten:

  • 125 g Mandeln, gemahlen
  • 80 g Datteln, getrocknet
  • 2 EL Zimt
  • 30 g Mandelmus (oder anderes Nussmus)
  • 40 g Milch

Zubereitung:

  • Alle Zutaten im Standmixer zu einem Teig verarbeiten.
  • Teig für 1 Stunde in den Gefrierschrank geben.
  • Backofen auf 180 C Umluft vorheizen.
  • Ausstechen.
  • 8 Minuten backen.
  • Dekorieren.

0



Source link

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein