So schafft man es, weniger Zucker zu essen

0
0


Ein hoher Zuckerkonsum kann mit zahlreichen negativen Folgen für den Körper einhergehen.

Zuckerhaltige Lebensmitteln stehen im Verdacht, die Entstehung von Karies, Migräne, Übergewicht und sogar Krebserkrankungen zu begünstigen.

Daher ist es sinnvoll, Zucker so weit wie möglich zu reduzieren.

Warum der Verzicht auf Zuckerbomben wie Kuchen, Schokolade, Fruchtjoghurts und Co. aber schwer fällt, lässt sich leicht erklären.

Denn das hauptsächlich aus Saccharose bestehende Süßungsmittel aktiviert – wie eine Droge – das Belohnungszentrum im Gehirn, wodurch ein Gefühl des Wohlbefindens entsteht. So kann eine Sucht nach Zucker enstehen.

Wie man es dennoch schaffen kann, dem Zucker abzuschwören? Eine Diät- und Ernährungsspezialistin verriet gegenüber dem Portal ‘Popsugar’ ihre Strategie, um Zucker zu reduzieren.

So klappt der Zuckerentzug

„Ein ‘kalter Enzug’ ist die beste Methode, um ständigen Heißhunger auf Süßes ein für alle mal zu beenden”, sagt Kristin Kirkpatrick vom Cleveland Clinic’s Health and Wellness Centre.

Denn eine starke Reduktion des Zuckerkonsums verhindere eine ständige Aktiviertierung des Belohnungszentrums im Hirn – und Zuckergelüste bleiben dadurch aus.

Lesetipp

Source link