Rezept für leckere Krautwickel • Koch-Mit

0
12
Kohlrouladen mit Kartoffeln und Sauce


Kohlrouladen sind schwierig zuzubereiten? Von wegen! Mit diesem Rezept wird das Kochen der delikaten Krautwickel ein Kinderspiel und man kann sich voll und ganz auf’s Genießen konzentrieren.

Weißkohl ist ein Dauerbrenner in deutschen Küchen. Das knackige Gemüse ist ein toller Vitaminlieferant und lässt sich auf verschiedenste Art und Weisen zubereiten. Entweder, man schneidet ihn klein und macht ihn zu schmackhaftem Sauerkraut oder man zaubert aus ihm einen deftigen Eintopf. Aber auch als köstliche Kohlroulade schmeckt er absolut köstlich.

Kohlrouladen mit Hackfleischfüllung

Deftig gefüllt zu Kartoffeln.

Die Kohlrouladen stehen im Ruf, schwierig zuzubereiten zu sein. Zum einen ist da das Lösen der Blätter vom Kohlkopf, was manchmal etwas knifflig werden kann, zum anderen ist da noch das Formen, denn nichts ist schlimmer, als Kohlrouladen, die einfach nicht halten wollen. Wir wollen euch mit diesem einfachen Kohlrouladen-Rezept davon überzeugen, dass die köstlichen Taschen gar nicht so schwierig zuzubereiten sind. Die Blätter sind, mit der richtigen Technik, nämlich ganz leicht gelöst und die Rouladen locker geformt. Das einzige, worauf ihr beim Kohlrouladen zubereiten achten müsst: die Blätter des Kohls müssen groß genug sein. Danach wandern sie nur noch in den Topf oder Bräter und dürfen vor sich hin schmoren.

So könnt ihr, während sie im Topf garen, noch etwas anderes erledigen oder die Küche wieder auf Vordermann bringen. So spart man Zeit und Nerven. Viel Spaß also beim Nachkochen der Kohlrouladen!


Das Rezept für perfekte Buletten

Rezepte aus der DDR

Deftiges Kartoffelgulasch wie von Oma


Klassische Kohlrouladen

Zutaten

  • 1 Kopf Weißkohl
  • 500 g Hackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Ei
  • Ein altbackenes Brötchen
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 2 EL Paprikapulver
  • Etwas Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Butter
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • 1 EL Speisestärke
Kohlrouladen mit Kartoffeln und Sauce

Mit Kartoffeln und Sauce sind Kohlrouladen das perfekt Essen nach einem langen Tag.

Zubereitung

Schritt 1
Bringt ausreichend Salzwasser in einem Topf zum Kochen. Putzt euren Kohl, wascht ihn und schneidet den Strunk heraus. Hier trennt ihr jetzt vorsichtig (wir empfehlen mit einem Esslöffel) die Blätter vom Kohlkopf. Wenn das nicht klappt, könnt ihr einfach den Kohlkopf in ein feuchtes Geschirrhandtuch einwickeln und für 4-5 Minuten bei 800 Watt in die Mikrowelle geben. So lassen sich die äußersten Blätter lösen. Das könnt ihr einfach wiederholen, falls die Blätter wieder am Kopf kleben bleiben. Entfernt so alle Kohlblätter.

Schritt 2
Lasst die einzelnen Blätter für 2 Minuten ins heiße Wasser gleiten. Holt sie danach mit einer Schöpfkelle heraus und schreckt sie unter Eiswasser ab. Macht das, bis alle Blätter blanchiert wurden. Gebt das Hackfleisch in eine Schüssel. Schneidet die Zwiebeln, gebt eine hinzu und schlagt das Ei hinein. Weicht das Brötchen in Wasser ein und drückt es aus. Gebt es zusammen mit Senf und dem Paprikapulvern zum Hackfleisch in die Schüssel. Würzt alles mit etwas Zucker sowie Salz und Pfeffer. Verknetet eure Füllung für die Kohlrouladen nun gründlich und schmeckt sie am Ende noch einmal großzügig mit Salz und Pfeffer ab.

Kohlrouladen richtig falten

Schritt 3
Nehmt die Kohlblätter zur Hand und beginnt, sie mit der Hackfleischmischung zu füllen. Gebt dazu 1-2 EL, je nach Größe des Blatts, auf eure Arbeitsfläche. Formt daraus eine längliche Wurst und setzt dieses auf die Innenseite des Blatts. Schaut, dass die Füllung möglichst mittig auf der Rippe des Kohlblatts platziert ist. Faltet die Rippe zuerst über die Füllung und klappt die beiden äußeren Seiten dann nach innen ein. Rollt die Füllung anschließend über das Blatt so auf, dass ein kleines Päckchen entsteht und bindet sie mit einem Stück Küchengarn fest. Wiederholt diesen Schritt, bis ihr eure Füllung aufgebraucht habt.

Füllung und Kohlblatt für Kohlrouladen

Einfach die Füllung auf das Blatt und aufwickeln – schon sind die Kohlrouladen fertig.

Schritt 4
Gebt die Butter in einen Topf und erhitzt sie. Bratet darin die Zwiebel für 2 Minuten an. Gebt dann die Kohlrouladen hinzu und bratet sie unter wenden für 3 Minuten mit. Anschließend gießt ihr die Gemüsebrühe an, kocht alles auf und lasst die Kohlrouladen für 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.

Schritt 5
Zum Schluss holt ihr die Kohlrouladen mit der Schöpfkelle aus dem Topf. Aus der übrigen Flüssigkeit macht ihr nun noch eine leckere Sauce. Gießt dazu die Sahne hinzu und kocht alles einmal auf. Löst die Speisestärke in Wasser und gebt sie hinzu. Lasst die Sauce nun eindicken, bis ihr mit ihrer Konsistenz zufrieden seid. Serviert sie dann zusammen mit den Kohlrouladen.

Als Beilage empfehlen wir Kartoffeln. Guten Appetit!



Source link

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein