Meine Workout Routine in der Schwangerschaft (2. Trimester)

0
1
schwanger blogger fitness sport


Ich habe ja schon kurz erzählt, dass ich in den ersten drei Monaten aus gesundheitlichen Gründen nicht trainieren durfte (dazu bald mehr). Seit Woche 12 habe ich das „Go“ vom Arzt und konnte es gar nicht abwarten, wieder anzufangen.

schwanger blogger fitness sport

Nun ist es aber ja so, dass man ab dem zweiten Trimester seine Workouts anpassen sollte. Der Bauch wächst (und meiner wächst gerade rasant) und die Herzfrequenz ändert sich auch. Als ich mit Olivia schwanger war, habe ich mich in den ersten drei Monaten einfach nicht getraut, zu trainieren. Man hat so seine Vorstellungen, was mit dem Embryo passieren könnte, wisst ihr, was ich meine? Das ist natürlich totaler Quatsch, aber ich habe damals gewartet, bis ich im vierten Monat war.

Jetzt konnte ich es gar nicht abwarten, wieder anzufangen. Ich erzähle euch heute gerne, wie meine aktuelle Routine aussieht. Im Prinzip nicht viel anders als sonst, aber schon etwas modifiziert.

schwanger blogger fitness sport

Ich trainiere gerade im Home Gym fünfmal die Woche. Dreimal Muskeltraining und zweimal Cardio.

Cardio

Ich benutze unser Laufband, aber ich renne nicht, sondern trainiere High Incline, das heißt, ich gehe (schnell) und mit einer hohen „bergauf Einstellung“ und viel Widerstand. Das ist super anstrengend, vielleicht noch anstrengender als ein normales Cardio Run Workout. Ich wünschte, ich hätte einen eigenen Crosstrainer wie diesen hier zu Hause, das hat mir in der ersten Schwangerschaft sehr gut getan. Ich laufe also auf dem Laufband zweimal die Woche 30 Minuten.

Laufband Incline Workout:

  • 5 Minuten Warm Up
  • 20 Minuten Pyramiden Workouts: Je 1 Minute laufen und dann nach jeder Minute die Steigung erhöhen, bis Minuten 15, dann wieder je Minute die Steigung senken, bis Minute 25.
  • 5 Minuten Cool Down

Muskeltraining

Montag

30 Minuten Beine und Po

Mit Gewichtsmanschetten um die Fußgelenke trainiere ich Pilatesübungen for die Beine. Alles seitlich liegend oder auf allen Vieren.

Mittwoch

30 Minuten Arme und Rücken

Die Gewichte habe wieder reduziert (meistens 4-5 kg) und mache hier Übungen im Stehen oder Sitzen. Keine Push Ups.

Freitag

20 Minuten Bauch

Das ist das Kniffeligste am Ganzen finde ich. Ich habe mich anfangs überhaupt nicht getraut, Bauchübungen zu machen bis ich dann etwas gegoogelt habe. Es gibt viele Übungen, die während der Schwangerschaft sicher sind, einige sollte man aber weg lassen. Alle im Stehen geht wunderbar. Übungen in Rückenlage sollten vermieden werden, hier kann man sich aber einfach etwas mit den Armen hochdrücken.

Die Übungen, die ich zur Zeit mache, zeige ich euch sehr gerne in den kommenden Tagen auf Instagram, ich kann sie so schwer hier beschreiben.

schwanger blogger fitness sport

Generell gilt: Unbedingt während der Schwangerschaft bewegen, sofern es vom Arzt nicht verboten wurde. Das macht die Schwangerschaft leichter, kann Schmerzen in der späten Schwangerschaft verhindern und soll die Geburt leichter machen (bei Olivia war alles ganz schnell, sie war in vier Stunden da, muss aber nicht am Sport gelegen haben). Außerdem werdet ihr nach der Schwangerschaft schneller wieder zu eurer Ausgangsform zurück kommen.

0



Source link

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein