Hackbällchen Toskana – das schnelle Rezept • Koch-Mit

0
5
Hackbällchen Toskana überbacken mit Weißbrott1


Deftiges Hack und eine italienische Tomatensauce, zusammen mit cremigem Mozzarellakäse. Besser geht es nicht. Die Hackbällchen Toskana vereinen das alles zu einem einfachen, aber aromatischem Gericht – lecker!

Um eine ganze Familie satt zu bekommen, benötigt man vor allem zwei Dinge: Zeit und ein tolles Gericht, was allen schmeckt. Das klingt zunächst ganz einfach, aber wer schon mal auf einer Feier oder im Familienurlaub gekocht hat, weiß, was das für eine Herausforderung sein kann.

Damit ihr diese Challenge aber spielend meistern könnt, haben wir für euch ein Rezept, das nicht nur jedem, ob groß oder klein, schmecken wird. Es lässt sich außerdem ganz leicht eine größere Anzahl herstellen, man benötigt einfach nur mehr Pfannen zum Anbraten und einen größeren Topf für die Sauce (und mehr Hände beim Formen der Hackbällchen). Welches geniale Gericht wir meinen? Die Hackbällchen Toskana.

Hackbällchen Toskana brutzeln in der Pfanne

Erst anbraten, dann ab in die Sauce – so schmecken die Hackbällchen am besten

Die Bällchen schmecken mit den typisch mediterranen Gewürzen herrlich italienisch und sind mit vielen verschiedenen Beilagen kombinierbar. Ob Nudeln, sämigen Gnocchi oder einfach mit einem Stück krossem Weißbrot, die Hackbällchen Toskana gehen immer.

Unser Tipp für mehr Helfer: Macht ein Spiel daraus. Wer die perfekten Hackbällchen formt, bekommt eine Extraportion Käse! Und schon werdet ihr euch vor lauter helfenden Händen gar nicht mehr retten können. Viel Spaß mit dem Rezept für die Hackbällchen.


Hackbällchen Toskana

Zutaten für 6 Personen

  • 1 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kg Hackfleisch
  • 2 Eier
  • 4 TL Oregano
  • 5 TL Paprikapulver
  • 250 g Paniermehl
  • 1 Bund Petersilie
  • Öl
  • 150 g Tomatenmark
  • 1 Becher Sahne
  • 100 ml Milch
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 3 TL Majoran
  • 200 g geriebener Mozzarella
  • 3 EL Rotweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
Hackbällchen Toskana überbacken mit Weißbrott1

Wunderbar cremig und gleichzeitig herrlich würzig – die Hackbällchen Toskana

Zubereitung

Schritt 1
Schält zuerst eure Zwiebel und euren Knoblauch und hackt beides möglichst fein. Das Hackfleisch gebt ihr in eine Schüssel. Vermischt es dann mit den Eiern, 2 TL Paprikapulver, 2 TL Oregano und eurem Paniermehl. Knetet alles gut durch und würzt die Masse noch mit Salz und Pfeffer.

Schritt 2
Formt aus eurem Hackfleisch mit den Händen kleine Bällchen. Währenddessen erhitzt ihr etwas Öl in einer Pfanne. Wenn alle Bällchen fertig sind, bratet sie für 12 Minuten von allen Seiten an. Wascht die Petersilie kurz ab, schüttelt sie trocken und entfernt die Stiele. Schneidet dann die Blätter in Streifen.

Schritt 3
Während eure Hackbällchen brutzeln, erhitzt in einem Topf etwas von eurem Öl und dünstet darin die Zwiebeln an. Gebt den Knoblauch nach gut 2 Minuten hinzu und lasst alles für eine weitere Minute dünsten. Rührt dann das Tomatenmark unter, röstet es kurz an und gießt die Sauce anschließend mit der Gemüsebrühe auf. Fügt die Milch, die Sahne und den Essig hinzu und würzt alles mit euren restlichen Gewürzen. Rührt die Sauce ein paar mal um und lasst sie für 5 Minuten köcheln.

Schritt 4
Schmeckt die Sauce, bevor ihr sie mit den Hackbällchen kombiniert, mit Salz und Pfeffer ab. Bestreut die Hackfleischbällchen mit der Petersilie und gebt sie mit der Tomatensauce zusammen in eine Auflaufform. Ihr könnt aber auch, falls euer Topf ofenfest ist, die Hackbällchen einfach in die Sauce geben. Rührt dann einfach mehrmals durch, damit alles schön bedeckt ist. Nehmt euren Mozzarella zur Hand und streut ihn großzügig über die Hackbällchen. Überbackt sie dann für gut 10 Minuten bei 150 Grad im Ofen. Dazu passt einfaches Weißbrot oder, für den großen Hunger, ein paar Nudeln, Kartoffeln oder Reis.



Source link

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein