Gesundes Granola – kalorienarmes Müsli selber machen • Koch-Mit

0
0


Egal ob als Topping auf deinem Joghurt oder pur, mit diesem kalorienarmen Müsli kannst du ohne schlechtes Gewissen schlemmen. Gesundes Granola kann man mit entsprechenden Zutaten super einfach selbst machen.


  • Zeitaufwand
    schnell

  • Schwierigkeit





    Mittel

  • Nährwert
    229 Kcal/Port.


Zutaten

Für 2 Portionen



+

  • 2

    Bananen

  • 40

    g Ahornsirup

  • 3

    Esslöffel Kokosblütenzucker

  • 1

    kleine Prise Salz

  • 100

    g Haferflocken

  • 25

    g gepuffter Quinoa

  • 25

    g Puffreis

  • 10

    g Bitterschokolade

  • 10

    g Kokosflocken


Zubereitung

Gesundes Granola – kalorienarmes Müsli selber machen

Durch die richtigen Zutaten, wir dieses Müsli gleichzeitig crunchy und trotzdem nicht so kalorienreich wie gekauftes Müsli. Gesundes Granola ist einfach selbst zu machen, du brauchst dazu nur bestimmte Zutaten wie gepufften Quinoa und gepufften Reis. Dieses gepufften Zutaten gibt es zum Beispiel im Drogeriemarkt zu kaufen. Durch die Zugabe von Bananen, Ahornsirup und Kokosblütenzucker bekommt das Ganze die gewünschte Süße.


Zuerst die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Die zerdrückte Banane mit dem Ahornsirup in einen kleinen Topf geben. Kokosblütenzucker und Salz dazugeben, alles verrühren und erwärmen. Die Haferflocken ebenfalls unterrühre und alles zusammen 2 Minuten eindicken lassen.


Den gepufften Quinoa und Reis zusammen mischen und dann den Haferflocken-Bananen-Mix dazugeben und unterrühren. Nun die Bitterschokolade etwas klein hacken und unter die Masse rühren. Wir verwenden hier Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil, da diese gesünder ist.


Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Masse für gesundes Granola darauf verteilen. Nun noch Kokosflocken drüber streuen.
Anschließend für 10 Minuten bei 160 Grad Ober-/Unterhitze backen. Die Masse vorsichtig umdrehen und dann noch mal 5 – 10 Minuten in den Ofen geben.

Wenn das gesunde Granola abgekühlt ist, kannst du es ganz einfach zerbrechen und zum Beispiel auf deinen Joghurt streuen. Dazu passt auch hervorragend zuckerfreie Marmelade.

Guten Appetit!



Source link

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein