gefüllte Pizzatasche mit Käse, Salami und Schinken • Koch-Mit

0
1


Eine klassisch italienische Calzone ist knusprig außen und zartschmelzend im Innern. Wie man die gefüllte Teigtasche ganz einfach selber macht, zeigt dieses Rezept.

Es gibt kaum etwas besseres, als eine richtig leckere Pizza mit viel Käse und Belag. Doch eine Sache ist gleichauf mit dem italienischen Teigfladen. Calzone! Das mag vielleicht daran liegen, dass sie quasi eine gefüllte Pizza ist, aber wir wollen es mal nicht so genau nehmen.

Die Calzone verbindet die Vorteile einer Pizza mit dem praktischen Essverhalten, dass man von gefüllten Gerichten kennt. Man kann sie ganz einfach aus der Hand essen und muss keine großen Kartons oder Behälter dabei haben. Deswegen eignet sich die Calzone auch perfekt für ein Essen unterwegs. Sie ist knusprig vom tollen Pizzateig, herrlich zartschmelzend durch den Käse und würzig durch die Tomatensauce. Eben wie eine klassische Pizza. Das, was die Calzone genauso ausmacht, sind die unterschiedlichen Beläge. Wobei, eigentlich sind es hier Füllungen. Auf jeden Fall kann man sich nach Herzenslust austoben und die Pizzatasche mit allen Lieblingszutaten füllen, die der Kühlschrank und die Küche hergeben.

Calzone auf Papier

Für den Teig kann man ganz klassischen Pizzateig benutzen.

Wer es lieber etwas einfacher mag, kann sich auch eine einfache Calzone zubereiten, die nur mit Mozzarella, Champignons und Schinken gefüllt wird. Das Rezept dafür findet ihr unten. Guten Appetit!


Mehr Italien auf dem Teller

Antipasti – Rezepte für kleine Häppchen

Panna Cotta – einfach, fruchtig, lecker!

Tiramisu ohne Ei


Calzone mit Mozzarella, Schinken und Salami

Zutaten für 2 Portionen

Aufgeschnittene Calzone

Perfekter Teig mit perfekter Füllung. So muss eine Calzone aussehen.

Zubereitung

Schritt 1
Zuerst die beiden Grundrezepte aus unserem Pizza-Artikel zubereiten. Während der Teig geht und die Sauce köchelt, den Mozzarella aus der Packung holen und in einem Sieb abtropfen lassen. Den Käse dann in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden.

Schritt 2
Die Champignons mit einem Küchentuch putzen, den unteren Teil des Strunks entfernen und in Scheiben (oder Stücke) schneiden. Den Schinken und die Salami entweder in Streifen oder Stücke schneiden, je nach Vorliebe.

Unser Tipp: Ihr könnt die Füllung noch mit etwas Ricotta und Olivenöl in einer Schüssel vermischen. So wird sie extra cremig.

Schritt 3
Den Teig, wenn er bereit ist, wie für eine Pizza ausrollen. Die Tomatensauce, wieder wie bei einer Pizza auf dem Teig verteilen. Die Champignons, den Schinken und die Salami für die Füllung aber nur auf die unteren Hälfte des Teigs legen. Darauf die Mozzarellascheiben legen.

Schritt 4
Nun die obere, unbelegte Teighälfte über die Füllung schlagen. Dann den Rand der unteren Hälfte über den eingeschlagenen Teig legen und festdrücken. So geht man sicher, dass die Calzone auch wirklich geschlossen ist.

Schritt 5
Die Calzone(n) nun für 25 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen. Danach aus dem Ofen holen und für 3 Minuten ruhen lassen. Zum Schluss servieren.

Übrigens: Die Calzone kann noch mit etwas Käse bestreut werden.



Source link

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein