Ausgelöstes Paprikahendl mit Butternockerl

0
1


  1. Aus Eiern, Milch, Mehl, Salz, Pfeffer und Muskatnuss einen glatten, dicklichen Teig anrühren. 20 Minuten zugedeckt rasten lassen.
  2. Hühnerteile mit Salz und Pfeffer würzen, in einer Pfanne bzw. einem Topf bei mittlerer Hitze beidseitig anbraten und beiseite stellen.
  3. Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und im Bratenrückstand langsam braun rösten. Tomatenmark und Paprikapulver einrühren, kurz mitrösten und ca. 500-750 ml Hühnersuppe oder Wasser aufgießen. Einmal aufkochen lassen, Hitze reduzieren und die Hühnerteile einlegen. Bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  4. Währenddessen einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Nockerlteig durch einen Spätzlehobel ins Wasser eintropfen lassen und einmal aufkochen. Abschöpfen und gut abtropfen lassen.
  5. In einer Pfanne mit der Butter schwenken und etwas salzen.
  6. Hendlteile aus der Sauce nehmen. Die Sauce mit Zitronensaft und –abrieb sowie eventuell einem Schuss Schlagobers verfeinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Maisstärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und in die kochende Sauce einrühren, einmal aufkochen lassen.
  8. Nockerl auf Tellern verteilen, Hühnerfleisch und Saft dazu geben mit gehackter Petersilie und fein gewürfelten Paprikastücken bestreut servieren.

.



Source link

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein