Äpfel in der Küchenpraxis – GuteKueche.ch

0
2



Der Duft von köstlichem Bratapfel liegt in der Luft, doch beim Öffnen der Ofentür sind die Äpfel zerfallen. Wer kennt diese Probleme nicht? Mit einer geeigneten Apfelsorte wäre dies nicht passiert, denn nicht jede Apfelsorte eignet sich zum Backen.

Die Auswahl der Apfelsorten ist gross. In der Schweiz gibt es derzeit 1152 verschiedenste Apfelsorten für den Markt. Eine Sorte köstlicher als die andere, doch nicht jede Apfelsorte eignet sich fürs Backen, Kochen oder Braten.

Äpfel zum Frischeverzehr

Das Aroma der Tafeläpfel entfaltet sich am besten, wenn sie Raumtemperatur haben. Der Geschmack der verschiedensten Apfelsorten geht dabei weit auseinander.

Fein-süsse Äpfel sind beispielsweise

  • Golden Delicious
  • Braeburn
  • Fuji
  • oder Gala

Diese Sorten eignen sich perfekt als Zugabe in Mueslis. Mit diesen süssen Sorten kann man sich die Beigabe von Zucker ersparen.

Mild-säuerliche Äpfel sind beispielsweise

  • Delbarestival
  • und Jonagold

Diese Äpfel eignen sich perfekt als Zugabe in Heringsalate oder Rohkostsalate.

Stark-säuerliche Äpfel sind beispielsweise

  • Boskoop
  • Gravensteiner
  • oder Glockenapfel

Äpfel zum Kochen und Backen

Apfelsorten für Apfelmus

Allzeit beliebt ist das herrlich schmeckende Apfelmus. Dafür eignen sich am besten mehligen, leicht zerfallenden Apfelsorten, wie

  • Boskoop
  • Gravensteiner
  • Boikenapfel
  • Jakob Lebel
  • James Grieve
  • Ontari.

Je länger die Äpfel lagern, umso mürber wird ihr Fruchtfleisch und umso leichter lassen sie sich zu Brei kochen. Bei leicht bräunenden Äpfeln empfiehlt es sich, die Äpfel mit Zitronensaft zu kochen.

Apfelsorten für Apfelchips

Apfelsorten zum Kochen als Beilage

Himmlisch schmeckt die Kombination von Äpfeln und Zwiebeln. Diese eignet sich hervorragend für Geflügel- oder Bratenfüllungen.

Die Zugabe von Äpfeln in Sauerkraut oder Rotkohlgemüse verleiht den Beilagen eine mildere Note.

Äpfel harmonieren auch hervorrangend mit Kartoffeln. Bratkratoffeln mit Äpfel angebraten ergibt eine tolle Beilage zu jedem Braten.

Apfelsorten zum Backen

Allzeit beliebt beim Backen ist die Apfelsorte Boskoop, weil diese Sorte beim Backen eine fein-mürbe Konsistenz erhält. Ein hervorragender Backapfel ist auch der säuerliche Klarapfel.

Diese beiden Sorten eignen sich perfekt für

  • Bratäpfel
  • Apfelkuchen
  • Apfelstrudel
  • oder Apfelcrumble.

Aber Achtung. Es besteht die Gefahr bei längerer Backzeit (über 30 Minuten) oder hoher Backtemperatur, dass auch diese Äpfel zerfallen.

Als Allrounder der Apfelsorten in der Küche empfehlen wir

  • Elstar
  • Berlepsch
  • Topaz
  • Idared
  • oder Jonagold.



Source link

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein