Abnehmen trotz Kohlenhydraten: Die 7 gesündesten Brote

0
13


Obwohl Deutschland für seine Brotvielfalt bekannt ist, werden viele Sorten des Grundnahrungsmittels immer noch als Dickmacher verteufelt.

Um abzunehmen, verzichten viele deswegen auf Weißbrot und Co.

Das ist in erster Linie auch kein falscher Ansatz, denn gerade solche Brotsorten enthalten kaum Nährstoffe und bringen so keinen Mehrwert für den Körper.

Alle Brotsorten über einen Kamm zu scheren, ist aber auch nicht der richtige Weg, denn manche Brote gelten sogar als richtig gesund und können sogar beim Abnehmen unterstützen.

Die Schale der Körner macht das Brot gesund

Die meisten Brotsorten werden wegen ihrer Kohlenhydrate und Kalorien von vielen Menschen als Dickmacher abgestempelt.

Diese Annahme stimmt jedoch nicht immer, denn es kommt ganz darauf an, was sich in den unterschiedlichen Sorten befindet.

Das Gute steckt meist in der Schale, weswegen besonders Vollkornbrot als sehr gesund gilt, denn: je mehr volle Körner, desto mehr Vitamine, Mineral -und Ballaststoffe sind enthalten.

Diese Inhaltsstoffe befinden sich meist in den Randschichten der Körner. Bei Weißbrot wird hingegen meist nur der Mehlkörper der Körner verarbeitet und die Schale weggelassen – sie sind also weniger gesund.

Lesetipp

Source link