3 Picknickrezepte – einfach einpacken und schlemmen • Koch-Mit

0
1
Teigtaschen mit Dip in Körbchen


Unterwegs kann man nicht lecker und gleichzeitig selbstgemacht essen? Diese 3 köstlichen Rezepte zum Mitnehmen beweisen das Gegenteil!

3 Picknickrezepte für unterwegs

Wir wollen raus! Bei dem schönen Wetter bleibt man nicht Zuhause sondern genießt einen schönen Tag im Park oder am See. Zwischen Schwimmen, Lesen und Quatschen muss man aber auch mal etwas Essen. Gut, dass wir für euch tolle Picknickrezepte parat haben. So könnt ihr euch und eure Familie und Freunde überall mit tollen Köstlichkeiten versorgen!

Damit ihr eure leckeren Rezepte zum Mitnehmen aber auch unbeschadet einpacken könnt, empfehlen sich Frischhalteboxen, die man gut verschließen kann, wie beispielsweise die tollen Boxen von Lock&Lock.

Sommerrezepte für das Picknick

Schnell einen Picknickkorb gepackt und losgeradelt – der Sommer kann kommen!

Gefüllte Teigtaschen mit Hackfleisch

Diese Teigtaschen sind perfekt für einen Trip an den See oder zum Park geeignet und lecker mit Hackfleisch gefüllt. Dazu kann man noch frische Salsa reichen, wenn man die passenden Behälter für den Transport hat. Schon ist das Mittagessen für unterwegs gesichert – Guten Appetit!

Blätterteigtaschen mit Hackfleisch

Einfach gebacken und mitgenommen: Gefüllte Teigtaschen.

Zutaten

Für den Teig

  • 2 Packungen Blätterteig
  • 1 Ei

Für die Füllung

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 TL Tomatenmark
  • Etwas Öl
  • Salz
  • Pfeffer
Teigtaschen mit Dip in Körbchen

Zu den Teigtaschen schmeckt ein leckerer Senfdip hervorragend!

Zubereitung

Schritt 1
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und beides in feine Stücke hacken. Die Paprika waschen, den Strunk und die Kerne entfernen und klein schneiden. Dann etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Hackfleisch in die Pfanne geben und krümelig braten. Währenddessen die Zwiebel, den Knoblauch hinzufügen und mit andünsten. Anschließend das Tomatenmark hinzufügen und alles mitbraten. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 2
Den Teig nun auf einer Arbeitsfläche ausrollen. Mit einem Keksausstecher Kreise herausstechen. Diese sollten einen Durchmesser von gut 10 cm haben. Das Ei aufschlagen, verquirlen und die Ränder der Kreise damit bestreichen. Anschließend ungefähr einen Teelöffel an Füllung auf die Teigtaschen verteilen. Nun die Enden umklappen und festdrücken.

Übrigens: Ihr könnt die Teigtaschen natürlich auch in Dreiecken oder Rechtecken ausschneiden.

Schritt 3
Die gefüllten Teigtaschen auf ein Backblech geben. Man kann sie noch mit etwas verquirltem Ei oder etwas Milch bestreichen und dann kommen sie für 15 Minuten in die Röhre. Zum Schluss nur noch auskühlen lassen, einpacken und dann genießen.


Mehr Rezepte für den Sommer


Gefüllte Weinblätter – Dolmades/Sarma

Speisen wie die Götter – auch unterwegs! Die Griechen haben tolle Picknickrezepte zum Mitnehmen am Start, die man super für ein Picknick vorbereiten kann. Beispielsweise gefüllte Weinblätter. In Griechenland werden sie Dolmades genannt und einfach mit köstlichem Reis und Kräutern gefüllt. Anschließend einfach einpacken und dann ganz bequem aus der Hand essen. Das Gericht gibt es aber nicht nur in der griechischen Küche! Beispielsweise in der Türkei werden die köstlichen Röllchen, dort Sarma genannt, mit einer köstlichen Hackfleischfüllung gegessen. Vielseitig und lecker – die gefüllten Weinblätter sind ein Rezept zum Mitnehmen wie wir es lieben.

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 unbehandelte Bio-Zitrone
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 Zweig Minze
  • 1 EL Tomatenmark
  • 300 g Weinblätter
  • 250 g Reis
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
Gefüllte Weinblätter auf einem Teller

Die Dolmades sind ein tolles Sommerrezept, dass man super abwandeln kann.

Zubereitung

Schritt 1
Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke hacken. Die Zitrone zusammen mit der Petersilie und der Minze waschen. Die Zitrone halbieren, den Zitronensaft auspressen und zur Seite stellen. Anschließend die Stängel der Petersilie und der Minze entfernen und die Blätter fein hacken. 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Anschließend das Tomatenmark und den Reis hinzugeben und 2 Minuten mitdünsten.

Unser Tipp: Ihr könnt die Röllchen auch noch mit etwas Hackfleisch füllen. Nehmt dann aber nur die Hälfte des Reis.

Schritt 2
In einem Topf etwas Wasser aufkochen und die Weinblätter darin kurz überbrühen, damit sie schön weich werden. Anschließend auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Die Stiele entfernen.

Schritt 3
Die Reisfüllung vom Herd ziehen, mit den Kräutern und der Hälfte des Zitronensaft vermischen sowie mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend auf die Weinblätter verteilen. Pro Blatt sollte es ungefähr 1 EL Füllung sein, damit der Reis später noch Platz hat sich während des Kochens auszudehnen. Die Blätter dann an den Seiten einschlagen und von unten nach oben einrollen.

Schritt 4
Die gefüllten Weinblätter in einem ausreichend großen Topf nebeneinander legen. Achtet darauf, dass hier ausreichend Platz ist, aber die Röllchen trotzdem gut nebeneinander liegen, damit sie sich beim Kochen nicht öffnen. Anschließend einen Teller falsch herum auf die Dolmades legen und alles mit Wasser und dem restlichen Zitronensaft aufgießen. Die Weinblätter sollten gerade so mit Flüssigkeit bedeckt sein. Alles nun für eine Stunde köcheln lassen, bis der Reis gar ist. Zum Schluss mit einer Schöpfkelle aus dem Topf holen und abtropfen lassen. Nur noch abkühlen lassen und schon sind sie bereit zum Mitnehmen.



Madeleines zum Mitnehmen

Für unsere Picknickrezepte brauchen wir natürlich noch etwas Süßes, mit dem alle Naschkatzen auch unterwegs zufrieden gestellt werden. Dafür eignen sich die französischen Madeleines, die ganz einfach zu backen sind. Übrigens: Wer seine süßen Picknickrezepte lieber nicht so zitronig mag, kann auch einfach etwas Vanille im Teig verwenden.

Zutaten

  • 150 g Butter
  • 210 g Zucker
  • 3 Ei
  • Schale einer Zitrone
  • 180 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
Madeleines auf Teller zum Mitnehmen

Die kleinen, französischen Küchlein sind super zum Mitnehmen geeignet.

Zubereitung

Schritt 1
Zuerst die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen und sie dann vom Herd ziehen. Dann den Zucker mit den Eiern in eine Schüssel geben und mit dem Handrührer cremig aufschlagen. Die Schale der Zitrone mit hinzufügen und verrühren.

Schritt 2
Das Mehl zusammen mit dem Backpulver in die Schüssel sieben, die Butter hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Diesen Teig anschließend abdecken und für 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

Schritt 3
Gegen Ende der Kühlzeit den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig nach den 2 Stunden aus dem Kühlschrank holen und in einen Spritzbeutel füllen. Den Teig dann in die spezielle Madeleineform geben. Alternativ kann man aber auch eine Mini-Gugelhupf-Form oder eine Muffinform verwenden. Die Madeleines nun für 12-15 Minuten (je nach gewünschter Bräune) in die Röhre schieben. Zum Schluss herausholen, etwas abkühlen lassen und dann aus der Form holen.



Source link

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein